Marktbericht 2019 Stuttgart Kaltental

Der Stadtteil im Überblick

Kaltental ist ein besonderer Stadtteil Stuttgarts. Es gehört zum Stadtbezirk Stuttgart-Süd und damit zu den Innenstadtbezirken, davon ist in Kaltental selbst aber nicht allzu viel zu spüren.

Mit knappen 6.000 Einwohnern auf einer Fläche von 187,3 ha ist Kaltental nicht einmal der größte Stadtteil von Stuttgart-Süd, jedoch macht es seine Lage und Vielfalt zu etwas ganz Besonderem.

Benannt ist der Ort nach der Burg Kaltental, von der heute nur noch spärliche Reste übrig sind. Um diese Burg haben sich ursprünglich drei Siedlungen gebildet, die sich später zum Ort Kaltental zusammenschlossen.

1922 wurde Kaltental dann eingemeindet und befindet sich heute zwischen Vaihingen und der Stuttgarter Innenstadt.

Erschlossen ist der Ort durch die U-Bahn-Linie U1, die ihre Bewohner in etwa 10 Minuten mitten in die City bringt. Durch den direkten Zugang zur B14 ist auch das Kreuz Stuttgart und damit alle Richtungen schnell mit dem Auto erreichbar.

Die aktuelle Lage

Der Grundstücksmarktbericht 2018 des Gutachterausschusses für die Ermittlung von Grundstückswerten in Stuttgart hat für das Jahr 2017 insgesamt 19 bebaute Grundstücke registriert, die allein in Kaltental verkauft wurden – auch ein Hinweis auf die unterschätzte Attraktivität des Stadtteils.

Insgesamt wurden 8.657 m² Fläche verkauft zu einem Gesamtpreis von 8.672 Tsd. €. Durchschnittlich bedeutet das etwa 456 m² für 456.421 € pro verkauftem Objekt. Diese Preise können für Stuttgart durchaus als sehr günstig bezeichnet werden.

Wohnungen wurden vergleichsweise weniger verkauft, allerdings darf die Vollständigkeit der Daten hier ein wenig angezweifelt werden. Es wurde ein verkaufter Altbau vor 1945 erbaut erfasst, bei dem der Verkaufspreis nicht registriert wurde. Neubauten wurden laut dem Bericht keine erfasst.

Der Quadratmeterpreis bewegte sich hier zwischen 2.340 € und 4.328 €. Auch wenn hier höchstwahrscheinlich nicht alle Objekte erfasst wurden, kann man hier eine günstige Spanne herauslesen, mit geringer Varianz. Dies ist im Vergleich zu anderen Gebieten der Landeshauptstadt durchaus bemerkenswert.

Entwicklungen in der Zukunft

In Kaltental wird derzeit nichts Grundlegendes gebaut. Der Ort hat allerdings auch keine gravierenden Probleme, die eine große Veränderung verlangen würden.

Der Fokus der Stadt liegt auf Stuttgart 21, davon spürt der Stadtteil selbst nicht übermäßig viel, in Zukunft dürfte es ihn auch noch etwas attraktiver machen.

Fazit

Kaltental kann von allem ein wenig, ohne zu spezialisiert zu sein. Es bietet mehr Natur als die Innenstadt, aber weniger als die Außenbezirke. Es bietet eine sehr viel bessere Verkehrsanbindung, als andere Stadtteile außerhalb des Stadtkerns, ist aber auch nicht mitten im Zentrum.

Wer also auf keine Aspekte wie Verkehr, Natur, Anbindung etc. gänzlich verzichten möchte und dabei auch nicht allzu viel Geld investieren will, der ist mit Kaltental gut beraten. Große Sprünge bei den Preisen sind in den nächsten Jahren nicht zu erwarten, dafür ist die hier getätigte Investition sicher.

Für einen genauen Marktwert können Sie ihre Immobilie von einem unserer erfahrenen Immobilienfachleuten einwerten lassen.

Erfolgreich verkaufen Wertermittlung Kontakt Servicekatalog
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Verwendung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen