Marktbericht 2019 Stuttgart Bad Cannstatt

Der Stadtteil im Überblick

Seit dem 1. April 1905 gehört Bad Cannstatt offiziell durch Eingemeindung zur Stadt Stuttgart. Durchzogen vom Neckar und bereits während der Römerzeit gegründet, ist dies nicht nur der älteste, sondern auch der einwohnerstärkste Stadtteil Stuttgarts. Um die 70.000 Menschen leben hier.

Auch finden sich hier einige der bekanntesten Wahrzeichen der Landeshauptstadt: Der berühmte Cannstatter Wasen, ein Festgelände, auf dem zwei Mal im Jahr ein großes Volksfest stattfindet. Dann der Stuttgarter Zoo, die Wilhelma, einer der meistbesuchten Tierparks Deutschlands. Und die Mercedes-Benz-Arena, ein Stadion für 60.000 Besucher, in dem der VfB Stuttgart seine Heimspiele in der Fußball-Bundesliga austrägt, sowie diverse Konzerte und Veranstaltungen stattfinden.

In Bad Cannstatt ist außerdem auch noch das zweitgrößte Mineralwasservorkommen Europas beheimatet mit 11 staatlich anerkannten Heilquellen.

Die aktuelle Lage

Laut dem Grundstücksmarktbericht 2018 des Gutachterausschusses für die Ermittlung von Grundstückswerten in Stuttgart wurden im Jahr 2017 in keinem Stadtteil Stuttgarts so viele bebaute Grundstücke verkauft wie in Bad Cannstatt, 74 an der Zahl. Insgesamt gab dies eine Fläche von 80.466 m² und einen Umsatz 66.497 Tsd. €, was eine durchschnittliche Grundstücksgröße von etwa 1087 m² sowie einen Preis von 791.631 € bedeutet.

Außerdem wurden im letzten Jahr 259 Wohnungen verkauft, von denen 92 Altbauten vor dem Jahr 1945 sind, 153 nach 1945 erbaute Wohnungen und 11 Neubauten. Die Preise pro Quadratmeter bewegen sich zwischen 952 € bei Altbauten bis zu 6.368 € bei Neubauten.

Wie jeder Stadtteil Stuttgarts hat auch Bad Cannstatt in den letzten Jahren einen starken Preisanstieg erlebt.

Entwicklungen in der Zukunft

Bad Cannstatt ist bereits einer der belebtesten und aktivsten Stadtteile Stuttgarts. Und trotzdem ist er noch lange nicht am Ende. So wird momentan das „leo-Business-Campus“ gebaut, drei Gebäudeteile mit einer Bruttogrundfläche von 28.500 m² und Tiefgarage.

Außerdem wird der Neckarpark weiterentwickelt, das großräumige Veranstaltungsgelände, auf dem u. A. der Cannstatter Wasen und die Mercedes-Benz- Arena stehen. Durch weitere Erschließung wird aktuell auf einem insgesamt 25 Hektar großen Wohn- und Gewerbegebiet mit etwa 1.000 neuen Wohnungen geplant.

Dazu passen auch die Zahlen aus 2017. Mit 12 verkauften unbebauten Grundstücken rangiert Bad Cannstatt im stadtweiten Vergleich im oberen Bereich, nur in Zuffenhausen und Möhringen wurden mehr verkauft. Mit 27.195 m² verkaufter Fläche belegt es auch hier Platz 3.

Des Weiteren wurden 10 Bauplätze und 17 landwirtschaftliche Grundstücke verkauft, was auch oberer Durchschnitt bedeutet.

Fazit

Bad Cannstatt ist nicht nur Teil des pulsierenden Wirtschaftsmotors Stuttgart, man könnte es als das Zentrum bezeichnen. Bereits jetzt ist der geschichtsträchtige Stadtteil, in dem Gottlieb Daimler seine ersten Automobile gebaut hat, sehr gut aufgestellt für zukünftige Entwicklungen.

Mit den aktuellen Plänen für weitere Erschließung ist Bad Cannstatt längst kein Geheimtipp mehr, sondern einer der angesagtesten Märkte für Investitionen auf dem Immobiliensektor und eine sehr attraktive Wahl für alle, die sich im Zentrum süddeutscher Wirtschaftskraft niederlassen wollen.

Für einen genauen Marktwert können Sie ihre Immobilie von einem unserer erfahrenen Immobilienfachleuten einwerten lassen.

Erfolgreich verkaufen Wertermittlung Kontakt Servicekatalog
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Verwendung unserer Webseite stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen